Nachtwächterführung des Geländeteams in Schwäbisch Hall

Wer gemeinsam den Sommer über im Hofgarten und in der Cappelaue Blumenbeete pflegt und neue Pflanzen ausbringt, kann auch etwas für die Kameradschaft und den Zusammenhalt tun, dachte sich das Geländeteam.

Gemeinsam fuhren wir Ende November nach Schwäbisch Hall, um eine Nachtwächterführung zu erleben. Nachtwächter Thomas Maier, führte uns humorvoll und mit witzigen Anekdoten garniert durch die nächtliche Altstadt von Schwäbisch Hall. Er erklärte uns z. B.  warum am Eingang der Michelskirche senkrecht verlaufende Kratzspuren zu sehen sind und warum an manchen älteren Gebäuden die oberen Stockwerke weiter in die Straßen ragen. Durch seine guten Kontakte zur Haller Altstadtbevölkerung konnte er manchen Anwohner überreden, dass dieser die Hausbeleuchtung einschaltete und wir die wunderschönen alten Holzbalkendecken mit den Gemälden zumindest von außen betrachten konnten. Wir bekamen durch die Führung Einblicke in das Leben in der mittelalterlichen Altstadt mit ihren stattlichen Häusern, die sich die Haller Bürger durch ihren Salzhandel leisten konnten.

Die ca. 2stündige nächtliche Wanderung durch Schwäbisch Hall beendeten wir bei einem gemütlichen Abendessen in einer Haller Gaststätte.