Laga-Freunde feiern fünfjähriges Bestehen

Mitgliederversammlung und Jubiläum in der Kultura

 

Der erste Vorsitzende Roland Windeck begrüßte rund 160 in den Vereinspolohemden gekleidete Mitglieder mit sichtlicher Erleichterung: "Nach zwei Jahren Abstinenz ist es wieder möglich, eine Mitgliederversammlung in Präsenz durchzuführen - Herzlich willkommen!"

 

Der erste Teil der Feier zum Vereinsjubiläum in der Kultura galt aber zunächst den Regularien. Nachdem den verstorbenen Mitgliedern gedacht wurde, umfassen die Berichte von Roland Windeck und Schatzmeisterin Heike Roll die Jahre 2019 bis 2021. Die Kassenprüfungen hatten jährlich stattgefunden und so konnte Wolfgang Eschenweck die ordnungsgemäße Kassenführung für alle drei Jahre bescheinigen. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte auf Antrag von Ulrich Läpple einstimmig.

 

Läpple übernahm anschließend die Rolle des Wahlleiters für sämtliche Positionen in der Vorstandschaft. Der erste Vorsitzende Roland Windeck, die zweite Vorsitzende Petra Lang, Schatzmeisterin Heike Roll und Schriftführerin Jutta Weinmann wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Roland Windeck bedankte sich bei Claus Bernhold, der leider terminlich verhindert war, für dessen erfolgreiche Arbeit in der Öffentlichkeitsarbeit seit Vereinsgründung. Stephanie Rüdele, die im Hauptamt u.a. die Homepage der Gemeinde Pfedelbach betreut, wurde zu Bernholds Nachfolgerin gewählt. Auch die Kassenprüfer standen zur Wahl. Krankheitsbedingt kann Sabine Binder die Aufgaben der Kassenprüferin nicht mehr ausüben. Der Dank des Vorstandes im Namen des ganzen Vereins mit den besten Genesungswünschen wird ihr zusammen mit einem kleinen Präsent überbracht werden. Eschenweck stellte sich der Wiederwahl und bekam mit Margit Beck ein äußerst aktives Vereinsmitglied der ersten Stunde zur Seite gestellt. 

Dankesworte und kleine Präsente gab es für die ausscheidenden Leiterinnen und Leiter verschiedener Aktivgruppen und die neuen wurden vorgestellt.

 

Zum Ende der Mitgliederversammlung ließ der ehemalige Öhringer Oberbürgermeister Jochen K. Kübler die einmalige Bewegung der Ehrenamtlichen seit Zuschlag der Landesgartenschau im Winter 2009 Revue passieren. Über 1200 Hohenloher gehörten dem Freundeskreis an; rund 900 Freiwillige leisteten über 60.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden rund um die Landesgartenschau 2016. "Und diese Bewegung, dieses Wir-Gefühl, lebt im 2017 gegründeten, knapp 300 Mitglieder starken Freundeskreis Landesgartenschau 2016 e.V. weiter." Dieses außerordentliche, ehrenamtliche Engagement sei maßgebliche Voraussetzung für den Erhalt vieler Einrichtungen aus dem LaGa-Jahr 2016.

Kübler forderte, die Unterstützung durch die Große Kreisstadt unbedingt fortzusetzen und übergab mit seiner bekannt frotzelnden Art das Zepter an die Hohenloher Lokalmatadoren in Sachen Musik und Dialekt. Die Band Annâweech nahm den Ball gerne auf und bedankte sich ebenso launig für die netten Worte: "Jochen Kübler kann halt nur Schwäbisch!" Durch den viel zu frühen Tod von Boudsch hat sich Annâweech neu erfinden müssen und so schwang ein bisschen Wehmut mit im ansonsten bestens aufgelegten Quartett aus Molle, Harry, Gassi und Michael und den bis in die Nacht feiernden LaGa-Freundinnen und Freunden.   


Mitgliederversammlung 2019

In dem sehr guten Besuch der jährlichen Mitgliederversammlung drückte sich das große Engagement der aktuell 305 Mitglieder des Freundeskreis Landesgartenschau 2016 aus. Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, der Darstellung der Kassenbestände und der Würdigung der zahlreichen ehrenamtlichen Einsätze berichteten die Leiterinnen und Leiter aus der Tätigkeit der einzelnen Gruppen. Insgesamt kamen rd. 3000 freiwillig und ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden zusammen, um Anlagen, Anpflanzungen, Einrichtungen, Obst- und Gemüsegärten aus dem Bestand der Landesgartenschau des Jahres 2016 zu pflegen und zu erhalten. Neben der Anerkennung für die Arbeit der Mitglieder galt ein besonderer Dank auch den zahlreichen Sponsoren, die mit Beträgen zwischen 100 und 4000 € die Arbeit des Vereins unterstützten. 

 

Nachdem der Kassenprüfungsbericht die ordnungsgemäße Führung der Finanzen bescheinigt hatte, ging es an die routinemäßig fällig gewordenen Neuwahlen des 5-köpfigen Vorstandes.

Die Zufriedenheit der Mitglieder drückte sich in der einmütigen Wiederwahl aller Vorstandsmitglieder aus. So werden in den nächsten zwei Jahren Roland Windeck und Petra Lang als Vorsitzender bzw. als Stellvertreterin, Heike Roll als Schatzmeisterin, Jutta Weinmann als Schriftführerin und Claus Bernhold verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ihre Aufgaben weiterhin wahrnehmen.


Über uns

wer macht was im Freundeskreis?


 „Obstler“

Ziel ist, die Obstplantage in der Cappelaue zu erhalten. Hauptbeschäftigung ist dabei die Pflege der Apfel- und Birnbäume durch Schneiden, Unkrautjäten – und natürlich die Ernte im Herbst.

Uwe Weinmann 


„Barockgruppe“

Auftritte bei Veranstaltungen in Kleidern und Kostümen aus der Zeit des Barock. Die passende Ausstattung mit Utensilien, dazu Frisuren und das ehedem übliche Schminken unterstreichen die Darbietungen.

Helmut Maul 


„Scheunengarten“

Bewirtschaftung und Pflege des Terrassengartens hinter der Scheune in der Cappelaue mit Blumenwiese, Stauden, Obstgehölzen, Beerensträuchern und einem Kräutergarten. 

„BAG-Garten“

In dem von der BAG Öhringen seinerzeit angelegten Bauerngarten in der Cappelaue gibt es neben Spalierobst verschiedene Beerensorten, einen kleinen Gemüsegarten und zahlreiche Küchenkräuter. Das aktive Team kümmert sich um Betreuung und Pflege.
Wolfgang Eschenweck 


„Betreuungsteam Tiergehege“

Aufsicht im Tiergehege des Hofgartens, in den Gewächshäusern und der Vogelvoliere. Beliebte Anziehungspunkte sind neben den Bennet-Kängurus die Ponys und Alpakas.


„Geländeteam“

Zu den Aufgaben gehört die Pflege des Generationengartens im Hofgarten sowie des Pflanzstreifens entlang der Limeshecke bis in die Cappelaue.


„Gästeführung“

Gästeführungen im Hofgarten und in der Cappelaue mit Informationen zu Geschichte und Entwicklung von Hofgarten und Flora und Fauna.


„Veranstaltungsteam“

Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen. Auf- und Abbau von Bühne, Zuschauerraum und Veranstaltungstechnik. Betreuung im Backstagebereich.


„Kreativgruppe“

Gestaltet Zier-, Dekorations- und Schmuckelemente. Wirkt bei der Ausgestaltung von Veranstaltungen und Festlichkeiten mit.


„Einsatzplanung“

Vorbereitung und computergestützte Planung der Einteilung der Freundinnen und Freunde im Einsatz bei den verschiedenen Projekten und Sondervorhaben.


„Begrüßungsteam“

Bei Veranstaltungen freuen sich die Besucher über die freundliche Begrüßung bei der Einlasskontrolle. Einweisung und ergänzende Informationen sind Aufgaben des Teams.